Endemol-Produktion im italienischen Fernsehen

SuperBrain TV Domino Show Mailand

10.11.2013

Ein Projekt der besonderen Art setzte Sinners Domino Entertainment für eine italienische TV-Show um: Nur an den Umfallgeräuschen erkennt ein Musiker, wie viele Dominosteine eines Aufbaus genau gefallen sind.

Faszinierendes Show-Konzept

Valerio Torcasio ist Musiker und hat ein überaus feines Gehör für Takt und Töne. In Zusammenarbeit mit der TV-Produktionsfirma Endemol Italien entstand das Konzept für ein Domino-Projekt für das TV-Format „SuperBrain - Le Supermenti“. Dabei soll Torcasio nur anhand der zu hörenden Geräusche erraten, wie viele Dominosteine tatsächlich gerade neben ihm umfallen. Die letzte Reihe der Domino-Show ist mit Zahlen beschriftet. Das gibt der Moderatorin die Möglichkeit, in der gesamten Anzahl der Dominosteine zu variieren. Sie entschied sich dafür, exakt 8.404 Dominosteine fallen zu lassen. Torcasio lag nach dem Umfallen faszinierend mit 8.462 nur um 58 Dominosteine entfernt. Ausgestrahlt wird die Sendung mit dem Beitrag am 28. Dezember auf dem italienischen Sender RAI Uno.

 

Kreativ-Medium Dominosteine

„Gerade bei diesem Projekt wird deutlich, wie kreativ und vielfältig Dominosteine eingesetzt werden können. Als die Produktionsfirma mit dem Konzept an uns herantrat, waren wir sehr skeptisch, ob die Herausforderung wirklich lösbar ist. Aber schlussendlich waren wir und die Zuschauer von dem Ergebnis erstaunt“, erzählt Patrick Sinner von dem Projekt.

 

Die Highlights:

  • Kreatives Domino-Show-Konzept
  • Kandidat bestimmt Zahl der fallenden Steine über Gehör
  • SDE als Partner von TV-Produktionsfirma Endemol

 

Mehr Infos und Presse-Echo:

Video RAI UNO (IT): SuperBrain - Le Supermenti vom 28. Dezember 2013


galerie


mehr

news

Zurück